StartseiteDidgeridoosDidgeridoo-Musik-CDsZubehörServiceWorkshopsKontaktNewsletter

Service:

Didgeridoo-Reparatur

Didgeridoo-Newsletter

Rückrufservice

Allgemein:

Startseite

Warum verschickt Mad Matt nicht auch...

Impressum

AGB

Verpackungsverordnung

Verbraucherhinweise

Disclaimer

Datenschutz

Hilfe

Versand

Einkaufen:

Merkzettel anzeigen

Warenkorb anzeigen

Zur Kasse gehen

Ihr Konto

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Hilfe - ein Riss !

Bei Didgeridoos kann es durchaus schon mal zu Rissen kommen.

Keiner kann sich gleichzeitig darüber freuen, daß er etwas so Lebendiges wie Holz spielt und dabei erwarten, daß es sich so statisch wie Plastik verhält.

Auch wenn der stolze Besitzer absolut nichts falsch gemacht hat, kann sich ein Riss bilden. Dann war eine Spannung im Holz, die nach dem Reissen weg ist.

Nach der fachgerechten Reparatur klingt das Didgeridoo genauso gut wie vorher, wenn nicht sogar besser, weil dann die Spannung raus ist, die auch den Sound gebremst hat.

Unweigerlich kommt einem der Gedanke, daß das Didgeridoo jetzt nicht mehr "Ganz" oder "Gut" ist, weil es jetzt repariert ist, und man überlegt, ob man es nicht lieber mit einer Trommel versucht hätte als mit einem Didgeridoo.
Aber bei näherem Hinsehen hat jedes Musikinstrument eine vergleichbare "Macke" :
Cello, Geige, Bratsche, Bass, Gitarre haben Leimnähte am Corpus, die nach Jahren aufgehen, bei Trommeln verschleissen die Felle, bei Blockflöten der Block, der den Ton macht, bei Querflöten die Fischhäute, die die Klappen abdichten, ...).
Die Liste ist endlos.
Alles aufwändige und teuere Reparaturen/Wartungsarbeiten, die den Instrumentenbauer fordern, weil Fachkenntnis, Material und Werkzeug erforderlich sind, die der normale Musiker/Spieler einfach nicht hat.

Dagegen ist ein Riss im Didgeridoo die billigste aller dieser "Macken", und auch die am Einfachsten zu reparierende :-)

Die traditionelle Methode, Risse abzudichten, ist bei vielen Aborigines Isolierband, komplett um das Didge gewickelt.
Das hält das Didge zusammen, dichtet es ab, Sound gut alles gut :-) David Blanasi, Djalu Gurruwiwi, David Hudson, Alan Dargin wurden mit solchen optischen Wracks, aber super klingenden Didges auf Bühnen und Konzerten weltweit gefeiert !

Aber keine Sorge:
Unsere Methode im Westen ist Holzleim, der auch dafür sorgt, daß das Didgeridoo auch nach der Reparatur noch wie ein Didgeridoo aussieht :-)



Wichtig: Risse sind absolut kein Drama, erfordern aber dennoch Ihre Aufmerksamkeit. Stellen Sie noch so kleine Risse fest, sollte das Didgeridoo so lange ungespielt bleiben, bis diese repariert sind. Sie riskieren sonst, dass sich die Risse verlängern und vertiefen ! Das ist wiederum kein Drama, bedeutet aber unnötig mehr Arbeit beim Reparieren.
Auch sollte das Didgeridoo nicht sofort und schnell schnell repariert werden, sondern erst ruhen lassen, sonst riskieren Sie Dasselbe.

Selbst durchgehende Risse lassen sich meist leicht auf dieselbe Weise reparieren und wirken sich in den seltensten Fällen auf die Klangeigenschaften aus. Einheimische deutsche Didgeridoos, in "Sandwich-Bauweise" hergestellt, haben von Anfang an zwei von oben bis unten durchgehende "Risse". Das sind die Stellen, wo die Hälften aufeinandergeleimt sind.

Mad Matt bietet Ihnen aber auch einen kompetenten Reparaturservice an. Dabei bringen Sie das Didgeridoo zu Mad Matt, und er schaut sich Ihren Liebling genau an und kann Ihnen sagen, wie aufwändig die Reparatur wird, was genau zu tun ist, und gibt Ihnen eine Vorstellung über die Kosten. Danach entscheiden Sie, ob Sie die Reparatur von Mad Matt machen lassen wollen oder ob Sie es selbst versuchen, nachdem Mad Matt Sie beraten hat.