StartseiteDidgeridoosDidgeridoo-Musik-CDsZubehörServiceWorkshopsKontaktNewsletter

Service:

Didgeridoo-Reparatur

Didgeridoo-Newsletter

Rückrufservice

Allgemein:

Startseite

Warum verschickt Mad Matt nicht auch...

Impressum

AGB

Verpackungsverordnung

Verbraucherhinweise

Disclaimer

Datenschutz

Hilfe

Versand

Einkaufen:

Merkzettel anzeigen

Warenkorb anzeigen

Zur Kasse gehen

Ihr Konto

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Didgeridooreparatur

Risse vermeiden - wie geht das ?

Schön, daß Sie sich um Ihr Didgeridoo kümmern und bereit sind, sich dafür schlau zu machen :-)
Am Besten ist es natürlich, wenn das Didgeridoo erst gar nicht reißt.
Die nötigen Informationen, die Sie brauchen, um Risse zu vermeiden, » finden Sie hier

Wenn es trotz allem doch reißt

lesen Sie erst mal diese wichtigen Hintergrundinformationen über das Entstehen von Rissen und was das » für Ihr Didgeridoo bedeutet.

Die eigentliche Reparatur :

Bitte beachten Sie die dargestellten Schritte genau und halten Sie die angegebenen Zeiten ein.

Wer zu früh mit der Reparatur mit Leim beginnt, kann ein Didgeridoo zwar nicht kaputt-reparieren, aber dafür sorgen, daß er immer weiter Arbeit damit hat und es optisch nicht mehr schön ist ! Das Didgeridoo entwickelt dann immer mehr Risse.

Also immer schön der Reihe nach !

Wenn Ihnen etwas unklar ist, oder wenn Sie Manschetten haben, die Reparatur selbst durchzuführen, rufen Sie lieber an, Mad Matt » hilft Ihnen gerne weiter .

So oder so sollten Sie den nun folgenden ersten Schritt auf jeden Fall sofort machen.

Erster Schritt : Riss markieren

Hierfür brauchen Sie Tesa Krepp o.ä. und einen Stift.

Ein Streifen Klebeband wird 1 cm über und einer 1 cm unterhalb des Risses aufgeklebt, um ihn zu markieren.

Warum ist das nötig ? Mehr Infos » finden Sie hier  

Zweiter Schritt: Abwarten

Dieser Schritt macht nicht viel Arbeit für Sie :-)
Aber in dieser Zeit geben Sie dem Riss die Möglichkeit, wieder zu schrumpfen.

Lassen Sie also Ihr Didgeridoo 4-6 Wochen einfach so stehen und spielen Sie nicht darauf !
Warum ist dieser Schritt der Wichtigste ? Das » erfahren Sie hier:

Dritter Schritt : Die Reparatur selbst:

Hier finden Sie die Tipps und Tricks, die Sie für die eigentliche Reparatur brauchen.
Das Ganze als Video, damit Sie mal zuschauen können, wie Mad Matt ein Didgeridoo repariert, und sich die Kniffe anschauen und anhören können. Weil der Teufel ja meist im Detail steckt.  
Nach dem Durchlesen war noch alles klar, aber nur, bis man das Didgeridoo und den Leim dann in der Hand hält :-)

Zum Video und zur Anleitung » finden Sie hier 

Vierter Schritt: Trocknen lassen

Wieder ein müheloser Schritt :-)

Sie stellen das Didgeridoo einfach in die Ecke und lassen den Leim 2 Tage lang trocknen.

Danach kommt der Soundcheck:
Anspielen und sich am Sound freuen, wenn die reparierte Stelle dicht ist.

Überprüfen, ob sie dicht ist, können Sie einfach, wenn sie eine Hand naß machen, und während des Spielens nahe an die reparierte Stelle halten.
Wirds kalt an der Hand, ist die Stelle noch nicht dicht, dann nochmal mit Schritt 3 weitermachen.

Ansonsten ist es dicht, und Mad Matt wünscht Ihnen viel Freude weiterhin beim Spielen :-)